Gemeinsames Kochen der Regionalgruppe Bodensee-Oberschwaben, Betroffene und Angehörige am 04. Juli 2017

 

Wieder einmal war es soweit: Unser „Gemeinsames Kochen“ mit Ernährungsberaterin Frau Rupp stand an. Gespannt erwarteten wir, was Frau Rupp und Frau Krug für Rezepte ausgesucht hatten. Das Motto war „Leicht und lecker in den heißen Sommer“.

Fingerfood

  • Lachsfrikadellen mit Honigsauce
  • Windbeutelchen mit Schinken- und Kräutercreme
  • Putenspieße mit Joghurt-Dip

Salate

  • Sommersalat mit Früchten und Salat-Gemüse
  • Käse-Obst-Salat in Honigmelone

Gebäck

  • Partybrötchen
  • Mohngrießauflauf mit Kirschkompott

Dessert

  • Rote Grütze mit Vanillesauce
  • Als Getränk eine Kräuterbowle

Wie immer wurden zuerst die Rezepte kurz durchgesprochen und wir bekamen Tipps dazu, wie die einzelnen Speisen für uns bekömmlicher sind. Danach machten wir uns in Gruppen an die Arbeit.

Gemeinsames_Kochen1.jpgGemeinsames_Kochen2.jpg


Gemeinsames_Kochen3.jpgGemeinsames_Kochen4.jpg


Es wurde geschnippelt, gerührt und gekocht und zwischendurch schauten wir bei den andern Gruppen in die Töpfe, was die so kochten. Auch das Unterhaltsame kam nicht zu kurz, wir redeten und lachten viel miteinander. Tipps von Frau Rupp zu einfacheren Handhabungen und Zubereitungen bringen selbst „alten“ Hausfrauen immer wieder neue Erkenntnisse. Nebenbei wurde der Tisch schön gedeckt und dekoriert, denn bekanntlich isst das Auge mit.

Endlich war alles fertig und wir setzten uns an den gedeckten Tisch. Alles war gut gelungen und wir aßen mit großem Appetit, sodass nicht viel übrig blieb. Für die alleinstehenden Betroffenen ist dieser Kochabend immer besonders schön, da sie es genießen, in fröhlicher Gesellschaft zu essen. Danach teilten wir die restlichen Speisen auf und jeder konnte noch etwas mit nach Hause nehmen. Anschließend wurde gemeinsam gespült und aufgeräumt. Wieder waren wir uns einig, dass dieses gemeinsame Kochen immer ein Erlebnis ist und zwar hinsichtlich der neuen Rezepte, aber ganz besonders für das Miteinander der Gruppe.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Rupp für diesen gelungenen Kochabend. Die Ideen, Tipps und Anregungen waren sehr interessant und hilfreich. Es macht jedes Mal ganz viel Spaß und es ist auch wichtig für die Betroffenen, dass nicht nur über die Krankheit gesprochen wird.

Herzlichen Dank an die DAK, ohne deren Förderung das gemeinsame Kochen der Gruppe nicht möglich wäre. Einen Dank auch an die Volkshochschule Wangen, die uns ihre Lehrküche für diese Abende unentgeltlich zur Verfügung stellt.

Gruppenleiterin
Ursula Krug

 
 

Suche

kontakt.jpg

bauchspeicheldruese2.jpg


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)

SKYPEN Sie mit uns
Jeden Mittwoch
von 10:00 - 13:00 Uhr

Mehr Infos ...


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular

 





Mitglied im

web.jpg