Benefizkonzert TEBAllstars in Metzingen

pfeil_zurueck.jpg  Zurück

Benefizkonzerte in Metzingen am 02./03.11.2012
    


Zur Bildergalerie ...

Zum zweiten Mal gaben die TEBAllstars ein Benefizkonzert zu Gunsten von TEB e. V.

Wie schon im vergangen Jahr waren die Besucher des Konzerts gespannt auf das, was sich die jungen Leute heute vorgenommen hatten. Gleich zwei Konzerte waren diesmal angesagt und sie hofften auf ein volles Haus.

Mein Mann und ich waren schon bei den Proben dabei und wir konnten einen kleinen Vorgeschmack davon bekommen, was ablaufen sollte. Alle Musiker waren sehr ruhig; von Nervosität war noch nichts zu spüren. Immer wieder wurde der eine oder andere Song geübt, die Beleuchtung ausprobiert und vieles mehr.

Die Zeit verging wie im Flug, allmählich kamen die ersten Besucher und der Vorraum der Stadthalle füllte sich mit Ehrengästen und Sponsoren.

In der Zwischenzeit war es 19:00 Uhr und der Sektempfang mit den TEBALLstars und den geladenen Gästen konnte beginnen. Viele nette Gespräche wurden geführt und den einen oder anderen Gast kannte man schon von 2011.

Jetzt spürte man die Nervosität der Band. Die Musiker wollten jetzt auf die Bühne und das Konzert begann. Die Metzinger Stadthalle war fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Alle saßen wie gebannt auf ihren Stühlen, als von hinten ein Trommler (Matthias) zur Bühne kam und alle Musiker mit einstimmten.

Der erste Teil des Konzerts hatte so viele Höhepunkte und eine wunderbare Mischung der Lieder, die manchmal recht rockig und manchmal sehr tiefsinnig waren. Der absolute Höhepunkt war der „Graf“ (Martin Baumann) mit dem Lied "Ich bin geboren um zu leben", mit dem Kooperations-Kinderchor des Liederkranzes Neuhausen und der Uhlandschule Neuhausen unter der Leitung von Petra Blaich. Jetzt hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Plätzen, sie tobten vor Begeisterung. Als dann noch Jochen Schmidt, der musikalische Leiter der vorjährigen Veranstaltung, der extra für das Konzert kam und den Siegertitel der Zuschauer von Peter Maffay (Ich wollte nie erwachsen sein) sang, waren die Besucher völlig außer Rand und Band. Danach hatten sich Marion (die einzige Frau in der Band) mit allen Musikern eine Pause verdient. Noch lange klatschten die Zuschauer, bis auch sie in die Pause gingen.

Bei meinem Interview bat ich, dass sich Besucher in ein Gästebuch eintragen sollten, damit ich dies am Ende der Konzerte der Band als Erinnerung überreichen könne. Ich ahnte nicht, was mich am Informationsstand von TEB e. V. erwartete: Besucher standen Schlange. Jeder wollte sich eintragen und seine Emotionen und persönliche Gefühle niederschreiben. Dabei kamen auch immer wieder Gespräche zustande und es stellte sich heraus, dass einige Besucher kamen, um sich über diese Erkrankung (Bauchspeicheldrüsenkrebs) zu informieren. Ich versuchte wichtige Frage sofort zuklären, alle weiteren Beratungen wurden auf Montag verschoben. Trotzdem waren einige sofort überzeugt, dass TEB e. V. eine gute Organisation ist und wurden spontan Mitglied.

Der Gong ertönte und es ging zum zweiten Teil. Alle Musiker stellten sich in einer Videoschau vor und nannten ihren persönlichen Grund, warum sie heute für einen guten Zweck spielen und warum sie uns unterstützen.

Wieder wurden gute Lieder von z. B. Toto, Peter Maffay, Santana, Deep Purple, Udo Lindenberg u. v. m. gespielt und gesungen.

Außerdem wurden Impressionen von TEB e. V. auf der Leinwand gezeigt, hierbei stellte sich Frau Kovacevic vor. Sie ist die Dame die wir durch die 7.000,00 EUR Spende aus dem Konzert 2011 einstellen konnten. So konnte jeder, der heute das Konzert besuchte, auch sehen, dass das Geld dort ankommt, wofür diese jungen Leute sich heute einsetzten.

Als dann noch eine persönliche Videobotschaft von PUR kam, kannte die Begeisterung keine Grenzen.

Julian Hermle moderierte das Ganze und stellte Herrn Dr. Ulrich Fiedler, Oberbürgermeister der Stadt Metzingen vor, der für diese Konzerte die Schirmherrschaft übernommen hatte. Sein Vertrauen in diese jungen Leute wurde reichlich belohnt, es war ein Konzert vom feinsten.

Mich als Vorsitzende hat es besonders gefreut und auch bewegt, als Herr Julian Hermle sagte, dass die TEBAllstars sich in der Pflicht sehen, uns auch in Zukunft zu unterstützen und dass es auch 2013 ein Benefizkonzert geben würde. Ich konnte es kaum glauben, doch Matthias Wurst und Moritz Hermle gaben uns und den vielen Besuchern ihr Wort.
Danke, liebe TEBALLstars!

Leider geht alles einmal zu Ende und so auch dieses wunderbare Konzert. Doch bevor es soweit war, erfüllte die Band den Wunsch nach Zugabe und es wurden noch zwei Songs vorgetragen.

Unser Dank geht an:
Marion Wetzel (Schlagzeug), Matthias Wurst (Perkussion und Gesang) Rainer Gleim (Gitarre u. Cello), Karl-Heinz Wallmer (E-Bass) Moritz Hermel(Gitarre und Gesang) Axel Reichle (Gitarre und Gesang) Selim Schönbeck (Gesang) Michael Labtitzke (Keyboard) Stephen Blaich (Keyboard und Gesang) Fabian Brändle (Gesang)
Bläsertrio: Simon Marder, Alexander Mann, Chris Kold, Julian Hermle Sonja Schnitzer.
Es war ein Konzert, dass alle Herzen höher schlagen ließ und so manche schlechte Nachricht, Schmerz und Kummer konnten für ein paar Stunden vergessen werden.

Bei den Musikern spürte man förmlich, wie die Anspannung abfiel und wie sie mit einander lachten und scherzten. Der erste Teil war geschafft.

Anschließend an das Konzert setzten sich einige Musiker, Vertreter von TEB e. V. mein Mann und ich gemütlich zusammen. Dabei wurde natürlich über den Erfolg von heute gesprochen und es wurden neue Pläne für die Zukunft geschmiedet.

Es war ein langer Tag und wir waren froh, als wir endlich in unseren Betten lagen. Aber wir möchten keine Sekunde missen.

Das zweite Konzert
Wie wird es heute werden? Kommen genügend Besucher? Können wir das von gestern wiederholen? Das alles waren Fragen die sich die Musikerin und die Musiker, Moderation und alle Mitwirkenden stellten.

Pünktlich um 19:00 Uhr zur Saalöffnung strömten die Besucher herein und der Saal füllte und füllte sich. Einige waren schon bei den ersten Konzerten 2011 und 2012 dabei und wollten sich auch dieses nicht entgehen lassen.

Mein persönlicher Eindruck war, dass die Band heute ausgelassener war und sie noch mehr geben wollte.

Als dann das Konzert begann und die ersten Lieder gesungen und gespielt wurden, standen die ersten schon auf und klatschten, trampelten, schrien und pfiffen vor Begeisterung.

Es war wie am Tag zuvor ein wunderbares Konzert, die Mädels und Jungs gaben alles, sie waren richtig gelöst und genossen den Applaus. Ich glaube, sie waren überglücklich und freuten sich, dass sich ihre Arbeit und Mühe gelohnt hatte.

Der lange Applaus war ihr größtes Geschenk und vergessen war alles, was vielleicht nicht so gut gelaufen ist. Alle Mitwirkenden umarmten sich und es wurde gelacht und gescherzt. Es war eine Stimmung, die man nicht in Worte fassen kann. Man musste sie erlebt haben!

Noch lange saßen die jungen Frauen und Männer und wir zusammen in der Stadthalle und immer wieder kam es, es war super!

Ach ja, da war doch noch das Gästebuch, jetzt war Zeit darin zublättern und zu lesen. Dabei wurde geschmunzelt und man freute sich darüber, wie viel Besucher sich eingetragen hatten. Das war, so wie ich glaube, die beste Idee und Erinnerung zu gleich.

Danach ging es in einem nahe gelegenen Hotel weiter. Es war ein feucht fröhlicher Abend und wir erlebten das „vierte“ Live Konzert. Abwechselnd spielten die Jungs am Klavier und sangen Lieder von heute und Lieder für das nächste Konzert 2013. Es war ein noch längerer Abend für mich und meinen Mann und wir kamen erst gegen Morgen wieder in unser Bett, doch es hat sich gelohnt.

Es war ein wunderbares Konzert für einen guten Zweck. Wie sagte ein Musiker: Gute Musik für einen guten Zweck!

Wie hoch die Spende in diesem Jahr ausfallen wird, werde ich selbstverständlich mitteilen, sobald diese im Dezember zu unserer Jahresabschluss-Weihnachtsfeier überreicht wird.

Wir von TEB e. V. freuen uns über jeden Betrag und sind dankbar, dass junge Menschen ihre Freizeit opfern, um mit der Musik die Herzen von gesunden Menschen für Erkrankte zu erreichen. Musik verbindet Freud und Leid, das haben diese jungen Menschen gezeigt und vorgelebt.

Danke!

Katharina Stang

 
 

Suche

kontakt.jpg

skypen.png
SKYPEN Sie mit uns

Mehr Infos ...


WEBSITES VON TEB
=================


bauchspeicheldruese-info.de
Fachliche Themen


welt-pankreaskrebstag.de
Alles über den WPCD

=================

SOCIAL MEDIA

facebook.png twitter.png
Hinweis aufgrund EuGH-Urteil zu Facebook: Es handelt sich hier um kein Plugin, sondern wir verlinken an dieser Stelle zu unseren Social Medias. Erst, wenn Sie die Seite z. B. Facebook besuchen, indem Sie den Link anklicken, werden Daten von Facebook erfasst. Ab dem Zeitpunkt gelten deren Richtlinien.
TEB bei Facebook
TEB bei Twitter

bauchspeicheldruese2.jpg


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular

 





Mitglied im

web.jpg