Patienteninformationstag im Marienhospital Darmstadt

pfeil_zurueck.jpg  Zurück

Bericht Patienteninformationstag im Marienhospital Darmstadt

Am Nachmittag des 07.02.2013 wurde im Marienhospital Darmstadt die erste Informationsveranstaltung zum Thema Tumore und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse von TEB e. V. Selbsthilfe mit dem Ziel der Gründung einer Selbsthilfegruppe durchgeführt.

Eingeladen wurde hierzu durch Schwester Liberata Ricker, Leiterin des Marienhospitals, den Chefarzt der Klinik für Innere Medizin des Marienhospitals Herrn Privatdozent Dr. Carl Christoph Schimanski und den Bundesverband der TEB e. V. Selbsthilfe, gegründet in Ludwigsburg.

Die gut besuchte Veranstaltung, 45 Betroffene und Interessierte aus der Region waren erschienen, konnte durch Unterstützung der Leiterin des Hospitals und des Chefarztes der Inneren Klinik stattfinden.

Herr PD Dr. Schimanski begrüßte die Vorsitzende der TEB e. V. Selbsthilfe, Frau Katharina Stang, mit herzlichen Worten. Danach eröffnete er die Informationsveranstaltung und leitete sie mit einem sehr verständlichen Vortrag zum Thema Bauchspeicheldrüse und deren Erkrankungen ein, und gab damit einen Überblick über die anstehenden Probleme, der von den Anwesenden mit großem Interesse verfolgt wurde.

Im Anschluss daran nahm Katharina Stang das Wort zu einem Vortrag über die Thematik mit sehr persönlichem Inhalt, in welchem sie anhand ihres eigenen Lebensweges darstellte, wie sie nach überstandener eigener schwerer Krankheit zu der festen Überzeugung gelangte, anderen Betroffenen in gleicher Lage zu helfen, mit den Umständen der oftmals sehr schwer und nicht voraussehbar verlaufenden Erkrankung fertig zu werden und nicht zu verzweifeln. Diese Darstellung verfolgten die Teilnehmer der Veranstaltung mit sichtlicher Bewegung und großer Aufmerksamkeit.

Im weiteren Verlauf des Vortrages erläuterte Katharina Stang anhand einer Power-Point-Präsentation die Zielstellung sowie die Aufgaben der TEB e. V. Selbsthilfe bei der Arbeit mit den Patienten und deren Angehörigen.

Nach den Ausführungen von Katharina Stang dankte die Leiterin des Hospitals, Schwester Liberata Ricker ihr in warmen Worten und mit einer herzlichen Umarmung für den eindrucksvollen und überzeugenden Vortrag, für ihr aufopferungsvolles Wirken in der Selbsthilfe und sicherte bei der zukünftigen Arbeit der TEB e. V. Selbsthilfe die volle Unterstützung der Leitung zu.

Die Veranstaltung wurde mit dem Angebot fortgesetzt, Fragestellungen der Zuhörer zu den aufgeworfenen Themen und zu sie bewegenden Problemen im Zusammenhang mit ihren eigenen Beschwerden zu beantworten. Davon machten viele Teilnehmer sehr regen Gebrauch.

Sowohl Herr Privatdozent Dr. Schimanski als auch Katharina Stang beantworteten geduldig und mit großem Sachverstand viele Fragen, u. a. zu Möglichkeiten der Diagnose, der Behandlung, des Umgangs mit der Erkrankung, aber auch praktische Fragen zur Ernährung der Erkrankten sowie des richtigen Einsatzes von Enzymen. Auch die Pausen zwischen den einzelnen Teilen der Veranstaltung wurden zur regen Diskussion genutzt.

Der abschließend unterbreitete Vorschlag, in Kooperation mit dem Marienhospital und unter dessen Dach eine Selbsthilfegruppe zu gründen, wurde mit sehr breiter Zustimmung angenommen. Diese unter der Bezeichnung Rhein-Main-Selbsthilfegruppe gebildete Gruppe wird durch die Klinik und Herrn Privatdozent Dr. Schimanski unterstützt und fachlich zunächst von Katharina Stang geleitet.

Seit der Gruppengründung sind bereits mehrere Anträge zur Aufnahme als Mitglied der TEB e. V. Selbsthilfe in der Geschäftsstelle eingegangen, wurden schon Beratungen von Betroffenen durchgeführt und erfolgten auch schon mehrere Anmeldungen zur Teilnahme am 7. Ärzte- und Patiententag am 09.03.2013 in Ludwigsburg.

TEB e. V. Selbsthilfe dankt dem Marienhospital Darmstadt, seiner Leiterin Schwester Liberata Ricker sowie Herrn Privatdozent Dr. Schimanski für das große Entgegenkommen bei der Gründung der Gruppe auch im Namen der Betroffenen und deren Angehörigen. Wir freuen uns über eine gute Zusammenarbeit im Interesse Aller.

Interessenten an der Arbeit der Gruppe sind herzlich eingeladen.

Klaus Bibow

 
 

Suche

kontakt.jpg

skypen.png
SKYPEN Sie mit uns

Mehr Infos ...


WEBSITES VON TEB
=================


bauchspeicheldruese-info.de
Fachliche Themen


welt-pankreaskrebstag.de
Alles über den WPCD

=================

SOCIAL MEDIA

facebook.png twitter.png
Hinweis aufgrund EuGH-Urteil zu Facebook: Es handelt sich hier um kein Plugin, sondern wir verlinken an dieser Stelle zu unseren Social Medias. Erst, wenn Sie die Seite z. B. Facebook besuchen, indem Sie den Link anklicken, werden Daten von Facebook erfasst. Ab dem Zeitpunkt gelten deren Richtlinien.
TEB bei Facebook
TEB bei Twitter

bauchspeicheldruese2.jpg


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular

 





Mitglied im

web.jpg