Patienteninformationstag und Gruppengründung Dresden

pfeil_zurueck.jpg  Zurück

Bericht von Professor Dr. med. Witzigmann
Patienteninformationstag und Gruppengründung Dresden am 15.06.2012

Die Veranstaltung fand im Festsaal des Krankenhauses statt.

Nach einleitenden Worten durch Frau Stang und mich wurden zwei Fachvorträge durch Herrn Chefarzt Dr. Wollschläger zum Thema „Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung – Diagnose und Behandlung“ und von
Herrn OA Dr. Jungnickel zum Thema „Chirurgische Behandlung des Bauchspeicheldrüsenkrebses“ gehalten.

Beide Vorträge wurden anschließend von den anwesenden Patienten und Patientinnen intensiv diskutiert. Nach einer kurzen Pause stellte Frau Stang in bekannter gekonnter Manier das Leistungsprofil der TEB e. V. Selbsthilfe vor. Nach den Ausführungen von Frau Stang war allen Anwesenden klar, warum ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde. Ich war sehr angetan von dem Fachwissen von Frau Stang und Herrn Horcher, welcher zukünftig die Gruppe leiten wird.

Am Ende der Veranstaltung stellte Herr PD Dr. Heptner, niedergelassener Gastroenterologe in Dresden, seine Pankreassprechstunde vor. Dabei erklärte er sich bereit, in Zukunft bei Bedarf der Mitarbeiter der TEB e. V. Selbsthilfe, diese zu unterstützen.

Es wurde beschlossen, dass nun regelmäßige Gruppenveranstaltungen am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt stattfinden werden. Ich stelle mich als neues Mitglied des Beirates der TEB e. V. Selbsthilfe zur Verfügung.

Die TEB e. V. Selbsthilfe in Dresden wird in Zukunft eine wertvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie sein.

 
 

Suche

mitmachaktion.jpg


Gründungsmitglied

web.jpg



Kooperationspartner

DDH-M_Logo.jpg

Deutsche Diabetes-Hilfe
Menschen mit
Diabetes e. V. (DDH-M)
10117 Berlin

skypen.png
SKYPEN Sie mit uns

Mehr Infos ...


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular