Schulung Gruppenleiter und Mitarbeiter

pfeil_zurueck.jpg  Zurück

3. Schulung von TEB e. V. in Mühlhausen vom 27.08. – 29.08.2010
Zur Bildergalerie ...

Bis um 15:00 Uhr waren alle Schulungsteilnehmer angereist und wir trafen uns zu einer kleinen Stärkung bei Kaffee und Kuchen und einem ersten Kennen lernen. Nach einer herzlichen Begrüßung begannen wir dann im Schulungsraum mit unserer Arbeit. Jeder Teilnehmer stellte sich und seine Aufgabe bei TEB e.V. noch einmal kurz vor; die Gruppenleiter berichteten von ihren Gruppentreffen. Es wurde festgestellt, dass TEB inzwischen immer bekannter wird und von überall her Anfragen kommen.

Die Schulung hatte das Thema „Gesprächsführung, Stressbewältigung und Zusammenarbeit“. An diesem ersten Tag ging es vor allem um die Zusammenarbeit von Gruppenleitern, ehrenamtlichen Mitarbeitern und der Verwaltung von TEB. Die Zeit verging viel zu schnell und es blieben einige Themen offen, denn inzwischen war es Zeit zum Abendessen. Danach wollten wir eigentlich einen gemeinsamen Spaziergang machen, aber der fiel buchstäblich ins Wasser; es regnete in Strömen. So saßen wir im Hotel zusammen und diskutierten noch bis spät in die Nacht.

Nach einem ausgiebigen Frühstück trafen wir uns am Samstagmorgen um
9:15 Uhr im Tagungsraum. Alle waren gespannt, was uns Frau Hägebarth (Supervisorin), in ihrem Seminar „Kommunikation – Gesprächsführung“ vermitteln würde. In Rollenspielen, Gruppengesprächen und Vorträgen lernten wir, wie man einfühlsam und aufrichtig in Gesprächen miteinander umgeht. Es war sehr interessant und viel Neues war für uns alle zu hören. Zur Stärkung gab es dazwischen das Mittagessen und jeder konnte das Gehörte und Gelernte ein wenig „absacken“ lassen. Als das Seminar um 16:00 Uhr zu Ende war, rauchten uns die Köpfe und wir freuten uns auf einen Spaziergang. Doch dieser dauerte nicht lange, da es wieder zu regnen anfing. Und so verbrachte jeder die Zeit bis zum Abendessen auf seine Weise.

Nach dem reichhaltigen Abendessen ging es sportlich weiter. Unser Organisator Herr Stang hatte die Kegelbahn für den Abend gemietet. Wir teilten uns in zwei Gruppen und legten los! Mit Ehrgeiz, viel Lachen und Frotzeleien schoben wir die Kugeln; spielten kleine und große Straße, Tannenbaum u. a. Es wurde wieder spät, aber es war ein fröhlicher Abend in der Gemeinschaft.

Am Sonntagmorgen genossen wir das Frühstück ganz entspannt. Die Schulung war fast vorbei. Um 9:00 Uhr trafen wir uns nochmals im Schulungsraum zu einem Abschlussgespräch. Alle waren sich einig, dass das Thema vom Samstag sehr wichtig und interessant gewesen ist und jeder für sich etwas mitnehmen kann. Es wurden noch verschiedene andere Punkte, TEB betreffend, angesprochen und diskutiert. Alle Teilnehmer betonten, wie wichtig so eine Schulung für die Arbeit bei TEB ist, sie bedeute aber auch für jeden eine persönliche Erfahrung und Bereicherung.
Diese Schulungen sind wichtig und wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder eine Förderung bekommen und unser Wissen vertiefen und ausbauen können.
Um 11:00 Uhr verabschiedeten wir uns dann und fuhren wieder nach Hause.

Einen herzlichen Dank an den
Landesverband der Betriebskrankenkassen Baden-Württemberg
für die freundliche Unterstützung nach § 20c, SGB V.

Ursula Krug

 
 

Suche

kontakt.jpg

skypen.png
SKYPEN Sie mit uns

Mehr Infos ...


WEBSITES VON TEB
=================


bauchspeicheldruese-info.de
Fachliche Themen


welt-pankreaskrebstag.de
Alles über den WPCD

=================

SOCIAL MEDIA

facebook.png twitter.png
Hinweis aufgrund EuGH-Urteil zu Facebook: Es handelt sich hier um kein Plugin, sondern wir verlinken an dieser Stelle zu unseren Social Medias. Erst, wenn Sie die Seite z. B. Facebook besuchen, indem Sie den Link anklicken, werden Daten von Facebook erfasst. Ab dem Zeitpunkt gelten deren Richtlinien.
TEB bei Facebook
TEB bei Twitter

bauchspeicheldruese2.jpg


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular

 





Mitglied im

web.jpg