Tag der offenen Tür in Mutlangen

pfeil_zurueck.jpg  Zurück

Bericht Tag der offenen Tür im Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd in Mutlangen

Zur Bildergalerie ...

Am 28.04.2013 beging der Ostalbkreis sein 40jähriges Kreisjubiläum. Aus diesem Anlass lud das Stauferklinikum zum Tag der offenen Tür ein, um die Bürger des Landkreises über sein breites Spektrum des medizinischen und pflegerischen Leistungsangebots zu informieren. Mit einer Ausstellung auf allen Etagen des Klinikums präsentierten dieses und viele mit ihr verbundene Partnereinrichtungen ihre Leistungsangebote. Aufgrund des bestehenden Kooperationsvertrages folgte auch TEB e. V. Selbsthilfe der Einladung des Klinikums und nahm mit einem Informationsstand daran teil, der von der ersten Vorsitzenden Katharina Stang und Klaus Bibow betreut wurde.

Nach dem Auftakt, einer Ansprache von Herrn Pavel, Landrat des Ostalbkreises sowie mehrerer Musikeinlagen des Musikvereins Pfersbach, begannen die zahlreich erschienenen Besucher den Rundgang durch die Ausstellung. Mit dem anhaltenden Besucherstrom suchte auch Herr Landrat Klaus Pavel, begleitet vom Chefarzt des Zentrums für Innere Medizin, Herrn Prof. Dr. med. Holger Hebart, viele Informationsstände bei seinem Rundgang auf und verweilte zu einem kurzem Gespräch mit Katharina Stang auch an unserem Stand. Herr Prof. Hebart erläuterte dem Landrat mit würdigenden Worten das hohe Engagement von Katharina Stang persönlich und das Wirken von TEB e. V. bei der Betreuung von Bauchspeicheldrüsenkrebs Betroffener.

Unser Stand wurde von einer Vielzahl von Besuchern mit großem Interesse angenommen. Die besondere Aufmerksamkeit der Gäste galt unseren großen Schautafeln, auf denen die inneren Organe sehr gut dargestellt sind. Viele Erwachsene schauten sich diese Tafeln sehr interessiert an. Wir konnten auch häufig beobachten, wie Eltern ihren Kindern an unseren Schautafeln die einzelnen Organe erklärten. Es hatte manchmal den Anschein, als befänden wir uns mitten im Anatomieunterricht einer Schulklasse. Oft wurde Katharina Stang auch um Erläuterungen gebeten, die sie gern gab und dadurch den Besuchern auch manches Wissenswerte vermittelte. Es kamen auch Besucher, um sich zu speziellen Problemen von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen zu informieren und unsere Infobroschüren mitzunehmen.
Katharina Stang nutzte auch die Möglichkeiten, mit anderen ehrenamtlich für die Betreuung von Kranken und Betroffenen tätigen Menschen Kontakte zu unterhalten und neue Kontakte zu knüpfen.

Wir danken den Organisatoren dieser Veranstaltung für die Einladung, die gute organisatorische Arbeit und für die ausgezeichnete Betreuung während der Veranstaltung. Sie gab uns die Möglichkeit, einer Vielzahl von Besuchern mit unserem Wirkungsspektrum bekannt zu machen, wovon wir selbst auch ausgiebig Gebrauch machten. Besonders danken wir Herrn Dr. Ewald, Leitender Arzt der Gastroenterologie, der uns sehr viel Aufmerksamkeit widmete, obwohl er selbst mit der Demonstration seines Tätigkeitsfeldes zu tun hatte.

K. B.

 
 

Suche

kontakt.jpg

skypen.png
SKYPEN Sie mit uns

Mehr Infos ...


WEBSITES VON TEB
=================


bauchspeicheldruese-info.de
Fachliche Themen


welt-pankreaskrebstag.de
Alles über den WPCD

=================

SOCIAL MEDIA

facebook.png twitter.png
Hinweis aufgrund EuGH-Urteil zu Facebook: Es handelt sich hier um kein Plugin, sondern wir verlinken an dieser Stelle zu unseren Social Medias. Erst, wenn Sie die Seite z. B. Facebook besuchen, indem Sie den Link anklicken, werden Daten von Facebook erfasst. Ab dem Zeitpunkt gelten deren Richtlinien.
TEB bei Facebook
TEB bei Twitter

bauchspeicheldruese2.jpg


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular

 





Mitglied im

web.jpg