Treffen der Gruppe Rhein- Main

pfeil_zurueck.jpg  Zurück

Bericht über ein Treffen der Gruppe Rhein- Main von TEB e. V. Selbsthilfe

Am 31.10.2013 trafen eine Vielzahl von Bauchspeicheldrüsenkrebs und anderen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse Betroffener, Angehöriger und Interessierter im Marienhospital Darmstadt zu unserer planmäßigen Informationsveranstaltung zusammen.

Am Anfang der Veranstaltung begrüßte Katharina Stang als Gruppenleiterin alle Anwesenden sehr herzlich. Sie konnte mit besonderer Freude dem Chefarzt der Klinik, Herrn Professor Dr. Schimanski, zu seiner eine Woche zuvor durch die Universität Mainz erfolgten Berufung zum Professor gratulieren. Dabei hob sie den großen Anteil von Prof. Schimanski an der Bildung der Gruppe Rhein-Main und sein Engagement bei der Zusammenarbeit mit der Gruppe und dem TEB e. V. Selbsthilfe auch als Mitglied unseres Ärztlichen Beirates hervor.

Einleitend hielt Prof. Schimanski einen mit einer Power Point Präsentation sehr anschaulich illustrierten und allgemein verständlichen Vortrag über die Bauchspeicheldrüse und ihre Erkrankungen und beantwortete bereits während des Vortrages und auch im Anschluss daran Fragen der Anwesenden. Danach verließ er wegen wichtiger Termine unsere Veranstaltung, nicht ohne das Versprechen zu geben, auch bei weiteren Veranstaltungen von TEB e. V. zur Verfügung zu stehen.

Nach diesem Vortrag stellte Katharina Stang mit einer Power Point Präsentation TEB e. V. vor, beginnend von der Gründung bis zum derzeitigen Stand. Dabei zeigte sie anschaulich die gesamten Facetten der Arbeit von TEB und trug so zur Erweiterung der Kenntnisse der Anwesenden bei. Sie konnte dadurch auch den Eindruck vermitteln, dass Betroffene und Interessierte bei uns an der richtigen Adresse und gut aufgehoben sind.

Ein besonderer Höhepunkt dieser Veranstaltung war die Präsentation unseres Imagefilms „Wir hören zu“. Leider war diese Vorführung mit einem kleinen Wermutstropfen verbunden, weil die vorhandene Technik nicht kompatibel war und deshalb der Film nur auf einem Laptop gezeigt werden konnte. Unabhängig davon brachten die Teilnehmer im Anschluss an die Filmvorführung übereinstimmend ihre Wertschätzung für die aufopferungsvolle Arbeit der Mitglieder und ehrenamtlichen Mitarbeiter von TEB e. V. zum Ausdruck.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags kam es dann zu vielen Fragen an Katharina zu Problemen rund um Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Nachbarorgane. Einige Teilnehmer des Treffens füllten bereits während der Veranstaltung Beitrittserklärungen zum TEB e. V. aus und übergaben sie an Katharina.

Während einer kurzen Pause konnten alle den wieder liebevoll bereitgestellten Imbiss und die Getränke genießen.

Nach fast drei Stunden wurde die Zusammenkunft mit positiven Einschätzungen der Teilnehmer beendet. Unser Dank gilt Herrn Prof. Schimanski für seine Mitwirkung und auch ganz besonders der Leiterin der Klinik, Schwester Liberata Ricker, die sich während einer kurzen Stippvisite auch persönlich davon überzeugte, dass alles reibungslos ablief.

K.B.

 
 

Suche

kontakt.jpg

skypen.png
SKYPEN Sie mit uns

Mehr Infos ...


WEBSITES VON TEB
=================


bauchspeicheldruese-info.de
Fachliche Themen


welt-pankreaskrebstag.de
Alles über den WPCD

=================

SOCIAL MEDIA

facebook.png twitter.png
Hinweis aufgrund EuGH-Urteil zu Facebook: Es handelt sich hier um kein Plugin, sondern wir verlinken an dieser Stelle zu unseren Social Medias. Erst, wenn Sie die Seite z. B. Facebook besuchen, indem Sie den Link anklicken, werden Daten von Facebook erfasst. Ab dem Zeitpunkt gelten deren Richtlinien.
TEB bei Facebook
TEB bei Twitter

bauchspeicheldruese2.jpg


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular

 





Mitglied im

web.jpg