Vertrauen ist gut

Wie jedes Jahr kam auch in diesem Jahr unser Steuerberater in der Geschäftsstelle vorbei, um uns den Jahresabschluss 2021 persönlich zu überreichen. Es ist für uns immer ein besonderer Tag. Seit unserer letzten Begegnung ist ein Jahr vergangen und einiges Neues hat sich ereignet, wie z. B. der Umzug in die neue Bundes- und Landesgeschäftsstelle.

Bereits bei der Begrüßung spürt man die grenzenlose und seit Jahren bestehende Vertrautheit zu unserem Steuerberater. Wir fühlen uns rundum gut aufgehoben bei ihm und wissen, dass wir mit unseren Sorgen, die sich um Finanzen oder Steuern bewegen, zu ihm kommen können. Voller Stolz zeigten wir ihm unsere neue Geschäftsstelle und waren gespannt, was er dazu meinte. „Schön haben Sie es hier. Ja, Ihre Mitarbeiter und Sie können sich sicher wohlfühlen. Die Räume sind sehr hell und optimal eingerichtet. Es ist sicher auch ein Vorteil, dass jetzt alles auf einer Etage ist und auch behindertengerecht und dass es sehr zentral liegt.“
Dieses Lob tat uns allen sehr gut!

Bevor wir zum geschäftlichen Teil übergingen. sprachen wir bei einer Tasse Kaffee über dies und das, auch darüber, was sich steuerlich geändert hat und worauf unbedingt geachtet werden muss. Wie so oft kamen wir natürlich auch auf Corona zu sprechen und was die Zeit der Pandemie mit uns gemacht hat. Man spürte, dass diese Zeit auch bei ihm Spuren hinterlassen hat. Die Arbeit, Vorschriften, Verhaltensregeln und Kosten zeigen coronabedingt deutliche Veränderungen, und zwar in jeder Branche.
Jetzt kamen wir auf den Jahresabschluss zu sprechen. Wie immer gab es ein dickes Lob vom Steuerberater. Die gesamte Buchführung war auch im Jahr 2021 sauber und ordentlich, keine einzige Rechnung fehlte. Jede Eingangs- und jede Ausgangsbuchung war nachvollziehbar belegt. Wie sagte unser Steuerberater: „Korrekt, sauber, ordentlich und tadellos. Bitte machen Sie weiter so!“
Dass sich die saubere und korrekte Buchführung auch in den Kosten niederschlägt, ist ein weiterer Vorteil für uns. Der Jahresabschluss wäre erheblich teurer, wenn wir keine gute Vorarbeit leisten würden. Auch für die gute und saubere Buchführung gab es anerkennende Worte.

Wir saßen noch eine Weile zusammen und plauderten über das vergangene Jahr, das für alle Beteiligten ein besonderes Jahr war und uns allen sehr viel abverlangt hat. Die vielen Änderungen, die sich zwangsläufig durch Corona ergaben, führten zum Umdenken, zu Mehrarbeit und einem höheren Zeitaufwand.

Wir gaben der Hoffnung Ausdruck, dass das Jahr 2022 besser wird als das vergangene, und verabschiedeten uns bis zum nächsten Mal.
Als wir definitiv wussten, wann uns der Steuerberater den Kassenabschluss überreichen wird, luden wir zeitgleich unsere Kassenprüfer am 24.02.2022 zur Kassenprüfung ein.
Nach der Begrüßung und ein paar freundlichen Worten begannen Herr Bruno Kistenfeger, Herr Rudolf Winter und Herr Wolfgang Unterlöhner mit ihrer Kassenprüfung. Jeder Ordner, jeder Beleg, jede Spende wurden sorgfältig angeschaut und geprüft. Es gab keinerlei Nachfragen, weder an unsere Kassiererin noch an mich oder meinen Mann, alles war sauber abgelegt und verbucht. Gegen 12:30 Uhr war die Kasse geprüft. Wir waren froh, dass wir das Jahr 2021 positiv abschließen konnten und in der Mitgliederversammlung im April 2022 die Entlastung von unseren Mitgliedern auf Grund des Vorschlags der Kassenprüfer sicher bekommen werden. Herr Kistenfeger, Herr Winter und Herr Unterlöhner haben anschließend bescheinigt, dass die Kassenbücher ordentlich geführt wurden, und es gab keinerlei Beanstandung. Sie schlugen vor, die Kassiererin und den Vorstand in der nächsten Mitgliederversammlung zu entlasten.

Voller Stolz nahmen Frau Frech, mein Mann und ich das Lob der Kassenprüfer entgegen. Es zeigte uns, dass wir zusammen, jeder in seiner jeweiligen Aufgabe, in Bezug auf die Finanzen gute Arbeit geleistet haben. Der diesjährige Abschluss ist vor dem nächsten Abschluss. Es geht wie im alten Jahr weiter, und wir werden wieder alles geben, um auch dieses Jahr erfolgreich abzuschließen.

Bild: 123RF, claudiaholzmannDoch diesmal schwang Trauer mit.
Mich stimmte traurig, dass unser Kassenprüfer, Herr Bruno Kistenfeger, sich aus persönlichen Gründen in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl stellt. Seit 2007, insgesamt 15 Jahre, hat er dieses Amt ausgeführt, und er war immer ein sehr, sehr angenehmer Kassenprüfer. Menschlich und fachlich stand er an unserer Seite und hatte immer ein offenes Ohr für unsere Sorgen und Freuden.
Wie viele unserer ehrenamtlichen Helfer kommt er in die Jahre. Das Alter schreitet voran, und so mancher muss seine ehrenamtliche Tätigkeit auf den Prüfstand stellen. Denn mit dem Alter kommen auch die gesundheitlichen Einschränkungen oder ganz einfach der Wunsch, aufzuhören.

Von ganzem Herzen dankten der Vorstand und ganz besonders ich Herrn Kistenfeger für seine Tätigkeit und wünschten ihm auf diesem Wege schon einmal alles Liebe und Gute, vor allem gute Gesundheit.

Ich richtete ein paar persönliche Worte an ihn:
„Lieber Bruno, Du bist Gründungsmitglied von TEB e. V., warst 10 Jahre Gruppenleiter der Regionalgruppe Lauter Fils und seit 2007 Kassenprüfer. Ich glaube sagen zu dürfen, Du hast TEB e. V. mitgeprägt und mit dazu beigetragen, dass TEB e. V. heute eine Organisation ist, die nicht nur in Baden-Württemberg, sondern weltweit bekannt ist. Du gehörst seit der ersten Stunde dazu und hast in all den Jahren und in all Deinen Ämtern gezeigt, dass Du voll und ganz hinter TEB e. V. stehst. Auch hat sich während dieser Zeit eine Freundschaft zwischen uns entwickelt. Wir konnten und können uns noch immer aufeinander blind verlassen. Unser gegenseitiges Vertrauen war und ist grenzenlos und nichts, aber auch nichts, konnte unsere Freundschaft in Gefahr bringen.
Von Herzen wünsche ich mir, dass wir uns niemals aus den Augen verlieren und wir noch einige Jahre zusammen TEB e. V. begleiten können. Du aus der Ferne und ich noch mitten im Geschehen. Danke für eine schöne Zeit, in der wir viel erreicht haben.“

Mit dem Wissen, dass Herr Kistenfeger bei der nächsten Wahl nicht mehr antritt, konnte ich Frau Liane Bieber für das Amt des Kassenprüfers neu gewinnen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Frau Liane Bieber, Herr Rudolf Winter und Herr Wolfgang Unterlöhner werden sich bei der nächsten Mitgliederversammlung zur Wahl stellen. Danke!

Katharina Stang