Was kann uns die Zukunft bei molekularen Therapien bringen

pfeil_zurueck.jpg  Zurück

Vortrag Dr. Mayer 03.05.07 001.jpgThema: "Was kann uns die Zukunft bei molekularen Therapien bringen?"
Vortrag von Herrn PD Dr. Dr. Mayer


Am 03.05.2007 konnten viele unserer Gruppenmitglieder einen interessanten Nachmittag mit Herrn PD Dr. Dr. Mayer aus Tübingen verbringen.Vortrag Dr. Mayer 03.05.07 005.jpg

Das Thema: "Was kann uns die Zukunft bei molekularen Therapien bringen?" wurde mit Spannung verfolgt. Herr Dr. Mayer konnte uns mit seinem verständlichen und offenen Vortrag nur den jetzigen Stand der Wissenschaft vermitteln. Dass hier noch viel in der Forschung getan werden muss, war für uns nichts Neues. Betroffene mit Bauchspeicheldrüsenkrebs stellten fest, dass es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und Therapienansätze gibt - hier ist eine zweite und dritte Meinung sicher sinnvoll.Vortrag Dr. Mayer 03.05.07 006.jpg

Wir danken Herrn Dr. Mayer für sein Kommen und für die Zeit, die er sich dafür genommen hat, all unsere Fragen zu beantworten. Dafür bekam er von der Gruppe als Dank einen langen Applaus.

Vortrag Dr. Mayer 03.05.07 008.jpgWir baten Herrn Dr. Mayer, unseren Dank auch an Herrn Prof. Dr. Kanz zu übermitteln, der mit persönlichem Einsatz dafür sorgte, dass dieser Vortrag mit Herrn Dr. Mayer zustande kam.

Katharina Stang

 
 

Suche

kontakt.jpg

skypen.png
SKYPEN Sie mit uns

Mehr Infos ...


WEBSITES VON TEB
=================


bauchspeicheldruese-info.de
Fachliche Themen


welt-pankreaskrebstag.de
Alles über den WPCD

=================

SOCIAL MEDIA

facebook.png twitter.png
Hinweis aufgrund EuGH-Urteil zu Facebook: Es handelt sich hier um kein Plugin, sondern wir verlinken an dieser Stelle zu unseren Social Medias. Erst, wenn Sie die Seite z. B. Facebook besuchen, indem Sie den Link anklicken, werden Daten von Facebook erfasst. Ab dem Zeitpunkt gelten deren Richtlinien.
TEB bei Facebook
TEB bei Twitter

bauchspeicheldruese2.jpg


Übersicht

Zertifizierte
Pankreaskarzinom-
Zentren

(nach DKG zertifiziert)
-------------------
Zertifizierte
Onkologische Zentren

(nach DKG zertifiziert)


Die Selbsthilfe
TEB e. V. wird durch Förderungen der Krankenkassen unterstützt.


Spenden auch Sie, damit wir unsere Arbeit fortführen können

Spendenformular

 





Mitglied im

web.jpg